Browsergames Info

Archive for the ‘news’ Category

  • In: browsergames | news
  • Kommentare deaktiviert für Kostenlose Browsergames sind meistens einfache Kost

Aktuelle Umfragen zeigen einen deutlichen Zuwachs am Interesse der Menschen für kostenlose Browsergames und Onlinespiele. Mehr als die Hälfte aller Internetnutzer kennt diese Art von Unterhaltungsmedium oder hat bereits sogar einen Titel gespielt. Demnach ist natürlich kaum verwunderlich, dass kostenlose Browsergames mittlerweile sogar in zahlreichen Fernseh- und Zeitungsformaten beworben werden. Größere Spielerzahlen bedeuten schließlich für die Hersteller meistens auch höhere Einnahmen.

Battle Knight als Vorbild für kostenlose BrowsergamesEine Frage stellt sich bei diesem Thema jedoch zwangsläufig jedem Interessierten: Wie lange können Browsergames diesen Boom aufrecht halten und gibt es irgendwann vielleicht eine Art Sättigung des Marktes. Natürlich sind auch heute noch lange nicht alle Zielgruppen vollständig erschlossen. Gerade ältere Internetnutzer dürften den oftmals bunten und allzu niedlichen kostenlose Browsergames skeptisch vorerst gegenüberstehen. Für die ernstere Klientel fehlt es derzeit noch an entsprechenden Spielen, die sich auch abseits der Fast Food Gesellschaft gut positionieren können.

Den Herstellern moderner Browsergames ist diese Tatsache durchaus bewusst, weshalb mittlerweile auch einige Spiele mit realistischerem Hintergrund in Entwicklung sind. Neben üblichen Szenarios von Krieg und Wirtschaft stehen Simulationen des alltäglichen Lebens ganz oben auf der Beliebtheitsskala. Auch historische Rollenspiele sind als kostenlose Browsergames sehr häufig im Internet auffindbar. Wichtig ist letztlich ein ernstzunehmendes Setting ohne viel Übertreibung und alberner Figuren.

Hauptsächlich werden sich allerdings weiterhin kostenlose Browsergames mit eher einem simplem Gameplay durchsetzen. Für einen kleinen Zeitvertreib eignen sich diese Spiele natürlich phänomenal und bieten jede Menge kurzweilige Unterhaltung. Echte Enthusiasten investieren vielleicht sogar einige Euros in ihre Charaktere und gönnen sich eine verbesserte Spielposition. In jedem Fall wird die Welt so schnell kein Aussterben der Browsergames erleben und auch in Zukunft noch zahlreiche Spiele entdecken.

  • In: browsergames | news
  • Kommentare deaktiviert für Zoomumba rettet die Ehre der Browsergames

Es geschieht mittlerweile nur noch selten, dass ein Browsergame die Community im Sturm erobert. Zu häufig wurden bereits bekannte Spielkonzepte einfach nur auf ein neues Setting umgesetzt. Innovationen und frische Spielideen blieben dabei leider oft auf der Strecke, obwohl gerade diese elementar für die Zukunft der Browserspiele sind. Umso erfreulicher, dass es auch Ausnahmen im mittlerweile recht grauen Sumpf der Onlinegames gibt.

Zoomumba ist eine moderne Zoo-SimulationMit Zoomumba zeigt Bigpoint eindrucksvoll, dass kostenlose Browsergames keinesfalls immer nur nach dem gleichen Schema funktionieren müssen, um erfolgreich zu sein. Natürlich erfinden die Entwickler das Rad nicht erneut, gewinnen aber mit ihrer Tierpark-Simulation die Herzen der Fans von Browserspielen. Zoomumba macht den Teilnehmer zum Leiter eines kleinen Zoos. In feinster Theme Park Manier sollen nun Gebäude errichtet und Attraktionen für die Besucher herbeigeschafft werden. Wie die meisten Browsergames, überzeugt auch Zoomumba durch eine stimmige Grafik und ein malerisches Flair.

Natürlich stehen auch bei diesem Onlinespiel die Tiere im Vordergrund. Aufzucht und Pflege von Pandabären sind keine einfachen Jobs, weshalb man als Zoo-Direktor schon ein gutes Management-Händchen beweisen sollte. Erfreulich ist natürlich auch, dass Zoomumba wie viele Browsergames kostenlos spielbar ist. Natürlich lässt sich Bigpoint nicht die nötigen Einnahmen eines Item-Shops entgehen. In diesem lassen sich für ein paar Euro zusätzliche Spielhilfen erwerben, die das Browserspiel aber keinesfalls aus der Balance werfen.

Das Fazit fällt daher in jedem Fall durchweg positiv aus. Neben einer tollen optischen Präsentation, die einem Vergleich mit Wewaii und anderen aktuellen Browsergames nicht scheuen muss, überzeugt vor allen Dingen das Gameplay. Zoomumba ist eine gelungene Simulation und dürfte Langeweile für einige Wochen den Kampf ansagen. Ähnliche Browserspiele dieses Genres werden in Zukunft genauer vorgestellt.

Die Frage ist vorab natürlich recht simpel und leicht zu durchschauen. Was versteht die Allgemeinheit eigentlich unter Browsergames. Die Antwort ist vielseitig und lässt sich trotzdem in wenigen Sätzen zusammenfassen. Browserspiele sind eine moderne Form der Freizeitbeschäftigung und begeistern mittlerweile Millionen Internetnutzer auf der ganzen Welt. Das rapide Wachstum hat vielerlei Gründe und lässt sich nicht nur auf den gestiegenen Internetkonsum schieben.

Neues Browserspiel aus 2010Kostenlose Browsergames besitzen eine äußerst niedrige Einstiegsbarriere. Das heißt, dass interessierte Nutzer ohne große Hemmungen an einem Spiel teilnehmen können. Es gibt keinerlei Anschaffungskosten oder monatliche Gebühren. Nach dem Ausfüllen einer Anmeldung erhält man seine Spieldaten per Email und kann sich direkt in das Browsergame einloggen. Ungezwungenes Testen von Titeln ist also kein Problem und damit auch der größte Vorteil zu normalen Videospielen. Diese bieten zwar häufig Demos an, lassen aber den vollen Funktionsumfang letztlich nur erahnen. Browserspiele zeigen den Nutzern jedoch direkt, was für Features enthalten sind und wohin die Reise letztlich führt.

In den letzten Jahren haben sich Onlinespiele immer weiter auf dem Markt etabliert. Monatliche Gebühren standen anfangs noch als typisches Bezahlmodell im Raum, sind heute aber so gut wie nicht mehr zu finden. Kostenlose Browsergames zeigten den Entwicklern, dass eine Finanzierung auch durch Mikrotransaktionen möglich ist. Dabei verlässt sich der Hersteller auf eine kleine Gruppe von Spieler, die für bares Geld zusätzliche Gegenstände und Verbesserungen erwirbt. Das Modell ist so erfolgreich, dass sogar qualitativ hochwertige Browsergames mittlerweile solche Dienste anbieten und hohe Gewinne einfahren. Ob jedoch alle Browserspiele diesen Trend mitmachen, bleibt weiterhin zu bezweifeln.